Irland

Tour Sommer 1998 (Monaghan, Donegal, Dublin)

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Monaghan

Nach meiner Ankunft am Flughafen Dublin habe ich den Mietwagen in Empfang genommen und bin Richtung Nordwesten gefahren. Das Ziel war Monaghan City im County Monaghan. Dort habe ich zwei Tage Zwischenstation gemacht.

Monaghan eignet sich hervorragend für Ausflüge nach Nordirland und die Midlands. In Monaghan selbst gibt es ein Heimatmuseum und ... - ein Internetcafe! The Spyderbyte Internetcafe, 9 The Diamond, Monaghan (Anmerkung: Seit meinem Besuch im Juni 2000, war das Internetcafé leider nicht mehr vorhanden).

Es ist wirklich erstaunlich, wie kontaktfreudig und gastfreundlich die Iren sind. Bereits am ersten Abend habe ich in Jimmy's Pub, Mill Street, mit den Einheimischen schnell Freundschaft geschlossen. Aus dem ursprünglich geplanten einem Pint Guinness (denn ich musste ja noch fahren) sind dann doch schnell 4 - 5 Pints geworden. Man hat mich dann gerne um ca. 00.30h zu meiner Unterkunft gefahren.

Am nächsten Abend haben wir uns dann wieder getroffen, diesmal in der Shamrock Bar in der Dublin Street. Auch dort wurden es sehr schnell 5 - 6 Pints (etwas zu schnell, denn ich trinke bei weitem nicht so schnell wie die Iren, aber man stellte mir immer wieder ein volles Glas hin). Anschließend ging es dann noch in die Discothek (Night Club) Applejack bis ca. 03.30h.

Für den nächsten Tag hatte ich vorgesehen, Inishowen zu erreichen. Der Weg führte durch Nordirland. Nähe Omagh befindet sich der Ulster American Folk Park, der die Geschichte der irischen Auswanderer beschreibt.

Zusätzliche Informationen