Irland

Tour Herbst 2011 (Co. Cork, Co. Kerry)

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Tag 5 – 12.09.2011 (Killarney)

Killarney (irisch Cill Airne, „Die Kirche der Schlehen“) ist eine Stadt mit 13.497 Einwohnern (2006) im County Kerry im Südwesten der Republik Irland. Die Stadt liegt an den nördlichen Ausläufern der Macgillycuddy’s Reeks, Irlands höchstem Gebirgszug, und nahe dem Lough Leane, dem größten der drei Seen im Killarney-Nationalpark.

Der Tourismus ist der mit Abstand wichtigste Wirtschaftszweig in der Stadt. In der Republik Irland verfügt lediglich die Hauptstadt Dublin über mehr Hotelbetten. Die Stadt selbst hat, außer touristischer Infrastruktur, kaum Sehenswürdigkeiten zu bieten. Es ist die Attraktivität der Umgebung, die die meisten Besucher in die Stadt lockt. Im Sommer wird es oft sehr voll und es gibt lange Staus durch die Stadt. Killarney eignet sich auch als Ausgangspunkt für Tagestouren zum Ring of Kerry sowie zu den nahegelegenen Halbinseln Dingle und Beara, sie ist der Ausgangspunkt des Fernwanderwegs Kerry Way. Killarney beherbergt neben den Hotels und relativ wenigen B&B-Übernachtungsmöglichkeiten auch eine Vielzahl an Hostels; Aghadoe House, die internationale Jugendherberge Killarneys, befindet sich etwa 6 km nordwestlich der Stadt an der N22 in Fossa.

Zusätzliche Informationen