Tips & Tricks

Abweisung anonymer Faxanrufer an der Fritz!Box

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Mancher kennt es vielleicht, der noch einen Faxanschluss besitzt: Spamversand per Fax... Natürlich hat man schon die Fritz!Box so eingestellt, dass die Faxe nicht mehr am physischen Faxgerät ankommen (sofern überhaupt noch vorhanden), sondern gleich per PDF als E-Mail versendet werden. Trotzdem nerven solche Spam-Faxe. Dies kommen meistens von unterdrückten Rufnummern, so dass man gar nicht gezielt eine Rufnummer in der Fritz!Box direkt abweisen kann. Und unterdrückte Rufnummern lassen sich scheinbar nur komplett für alle Telefoniegeräte abweisen? Mit folgendem Trick weisen Sie nur anonyme Anrufe an eine bestimmte (Fax-) Rufnummer ab:

Gehen Sie in der Fritz!Box in das Menü TELEFONIE / RUFBEHANDLUNG

  • Wählen Sie das Tab 'Rufsperren'
  • Erstellen Sie eine neue Regel für ankommende Anrufe
  • Wählen Sie im Bereich 'Rufnummern-Bereich' (voreingestellt)
  • Tragen Sie in das Feld 'Rufnummern-Bereich' die (Fax-) Rufnummer ein (ohne Vorwahl) mit einem vorangestellten # Zeichen
    • z.B.: #123456
  • Vergeben Sie einen Namen für die Rufsperre, z.B. 'Anonyme Faxanrufer'
  • Klicken Sie zum Speichern 'OK'

Jetzt werden alle Anrufer abgewiesen, die die Faxnummer 123456 anrufen und ihre Rufnummer nicht übermitteln.

Zusätzliche Informationen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.