Tips & Tricks

Faxgerät über DECT an Fritz!Box anbinden

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nach meinem Umzug stand ich vor dem Problem, dass meine Fritz!Box und das Faxgerät räumlich voneinander getrennt sind und ich kein Kabel legen konnte.

Nun könnte man argumentieren: "Wer braucht denn heutzutage noch ein Faxgerät?" - Stimmt fast, aber nur fast. Es gibt tatsächlich noch wenige Ausnahmefälle, wo man ein Faxgerät gebrauchen könnte. Selten, aber eben nicht abwegig, z.B. bei Gerichts- oder Behördenkommunikation, wo man auch eine Eingangsbestätigung braucht. E-Mail geht da eben nicht... (bisher).

OK, wie also bekomme ich das Faxgerät (in meinem Fall ein Multifunktionsdrucker EPSON WF-3520) schnurlos an die Fritz!Box (in meinem Fall eine 7590)? Nach ein wenig Recherche fand ich dieses tolle Teil: distybox 300

Es gibt durchaus einige Fallstricke zu beachten, z.B. dass die Fritz!Box standardmäßig die PIN für DECT Geräte auf '0000' oder '1111' gesetzt haben sollte.

Eine sehr gute Anleitung für die Anbindung findet man hier in Bastians Tech Blog - Vielen Dank!

Was aber, wenn die Fritz!Box gewechselt wird und die distybox 300 neu verbunden werden muss? Das geht leider nicht ganz so einfach.

Mit dem angeschlossenen Gerät (Multifunktionsgerät oder ein analoges Telefon) muss zunächst die Box zurückgesetzt werden. Dies geschieht, indem die Box für 5 Sekunden vom Strom getrennt wird und danach wieder angeschlossen wird. Direkt danach muss über die Tastatur des Telefons oder der Tastatur des Fax im Multifunktionsgerät **990# gewählt werden. Kurz den Quittungston, danach befindet sich die Box im Auslieferungszustand und kann dann wieder neu mit der Fritz!Box als DECT Gerät angemeldet werden.

Zusätzliche Informationen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.