Diese Website benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Piwik verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server meines Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; ich weise Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Österreich

Süd-Steiermark (Graz) - Landeshauptstadt Graz

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Landeshauptstadt Graz  Karte Landeshauptstadt Graz 

Landeshauptstadt Graz

Graz ist die Landeshauptstadt der Steiermark und mit ca. 270.000 Einwohnern (Stand 1. Oktober 2012) die zweitgrößte Stadt der Republik Österreich. Die Stadt liegt an der Mur im Grazer Becken. Der Großraum Graz ist mit rund 439.000 Einwohnern nach Wien und Umgebung der zweitgrößte Ballungsraum Österreichs.
 
Das Grazer Feld war in der römischen Kaiserzeit eine dicht besiedelte Agrarlandschaft. Im 6. Jahrhundert wurde im späteren Graz eine Burg errichtet, von der sich der Name Graz ableitete (alpenslaw. gradec bedeutet kleine Burg). Das Stadtwappen erhielt Graz 1245, von 1379 bis 1619 war Graz habsburgische Residenzstadt und widerstand in diesem Zeitraum mehreren osmanischen Angriffen. 2003 war Graz die Kulturhauptstadt Europas.
 
Graz hat sich zu einer Universitätsstadt mit insgesamt über 45.000 Studierenden entwickelt. Sie wurde zur Menschenrechtsstadt erkoren und ist Trägerin des Europapreises. Die Altstadt von Graz und das Schloss Eggenberg gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Graz ist Bischofssitz der Diözese Graz-Seckau. Seit März 2011 ist Graz als UNESCO City of Design Teil des Creative Cities Network.

Aus der Süddeutschen Zeitung vom 21.08.2015: Hippe kleine Städteschwester

Geschichte von Graz

Geschichtlich nachweislich ist eine Besiedelung des Gebietes um den Grazer Schlossberg bereits seit der jüngeren Steinzeit. Die Römer bauten an der Stelle des heutigen Graz ein Kastell. Slawen haben später an diesem Ort eine Burg errichtet, woraus sich später der Name für Graz abgeleitet hat ("grad" heißt Burg auf Altkirchenslawisch, slowenisch und kroatisch; "gradec" bedeutet "kleine Burg" auf slowenisch). 1128 wird der Name Graz in einer Urkunde des Stiftes Rein erwähnt. Markgrafen, später Herzöge aus dem Geschlecht der Traungauer und der Babenberger machten den Ort zu einem wichtigen Handelsplatz. Später kam Graz in den Besitz der Habsburger und erhielt 1281 vom Habsburger König Rudolf I. besondere Privilegien.

Im 14. Jahrhundert wurde Graz Residenz der Habsburger - die Habsburger wohnten in der Grazer Burg und regierten von dort aus Innerösterreich, zu dem die Steiermark, Kärnten und Teile des heutigen Italiens (bis nach Triest) und Sloweniens gehörten Die Türken erreichten bei ihren Kriegszügen immer wieder das Gebiet von Graz. 1619 übersiedelte der gesamte Hofstaat nach Wien. 1797 besetzte die französische Armee unter Napoléon Bonaparte Graz. 1809 konnte ein neuerlicher Angriff der Franzosen erfolgreich abgewehrt werden. Im Frieden von Schönbrunn verpflichtete sich Österreich, die Festungsanlagen auf dem Grazer Schlossberg, die auch von den Franzosen nicht überwunden werden konnten, vollständig zu schleifen. Der bis dahin kahle Schlossberg wurde im 19. Jahrhundert ebenso wie das Gebiet um die ehemaligen Stadtmauern (Glacis) in einen Park umgewandelt.

Eindrücke und Sehenswürdigkeiten von Graz

Sehr empfehlenswert sind neben der Grazer Altstadt, der Uhrturm (das Wahrzeichen von Graz) auf dem Grazer Schloßberg), das Landeszeughaus und die Murinsel mit Café. Der Aufstieg zum Schloßberg ist entweder zu Fuß über Treppen möglich, oder bequem mit dem Aufzug.

Weitere Sehenswürdigkeiten:

Zusätzliche Informationen