Diese Website benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Piwik verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server meines Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; ich weise Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Kroatien

Halbinsel Istrien 2002

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 IstrienUrlaubsreise Vrsar, Istrien

07.09.2002 - 30.09.2002

Familienurlaub in einer Ferienwohnung in Vrsar auf der Halbinsel Istrien. Anreise mit dem Auto über Flachau / Österreich. Ausflüge zum Limski Fjord, nach Rovinj, Porec, Pula, Umag und Novigrad.

Unterkunft: Ferienwohnung, gebucht über http://www.holiday-home.org/, Lage: Westküste von Istrien, zwischen Pula (im Süden) und Porec (im Norden) am nördlichen Ufer des Limski Fjord

Wissenswertes

Istrien (kroatisch/slowenisch Istra, italienisch Istria, lat. Histria) ist mit einer Fläche von 3.476 km² die größte Halbinsel an der nördlichen Adria zwischen dem Golf von Triest und der Kvarner-Bucht vor Rijeka.

Die Bezeichnung Istrien geht auf den Namen der Histri, eines Stammes der Illyrer, zurück, die in dieser Region in der Antike lebten.

Die Bevölkerung Istriens besteht im kroatischen Teil der Halbinsel mehrheitlich aus Kroaten und im slowenischen Teil aus Slowenen. Besonders im Gebiet längs der Westküste gibt es eine größere italienische Minderheit. Im Gebirgsland des nordöstlichen Istrien wird in einigen Ortschaften auch das Istrorumänische gesprochen (deren Sprecher auf kroatisch als Istrorumänen, Ćiribirci oder Ćići bezeichnet werden). Die Bevölkerung konzentriert sich in den Küstengebieten, während das Landesinnere nur dünn besiedelt ist. Die größte Stadt Istriens ist Pula und die kleinste Stadt ist Hum. Hum gilt offiziell als kleinste Stadt der Welt. Istrien ist offiziell bilingual slowenisch/italienisch in Slowenien und kroatisch/italienisch in Kroatien, im italienischen Teil jedoch ausschließlich italienisch.

Geschichte

Istrien, auch Istrische Halbinsel, bergige Halbinsel in Südeuropa. Der überwiegende Teil gehört zu Kroatien; lediglich ein schmaler Streifen im Norden ist Teil des Staatsgebietes von Slowenien. Die Halbinsel erstreckt sich ins Adriatische Meer zwischen dem Golf von Triest und der Kvarner Bucht. Istrien hat eine Fläche von 3 885 Quadratkilometern, ist dicht bewaldet und wird überwiegend landwirtschaftlich genutzt. Wichtigste Anbauprodukte sind Getreide, Obst, Weintrauben und Oliven. Fischerei, Holzwirtschaft und Weinproduktion sind die größten Gewerbezweige. Eine große wirtschaftliche Rolle spielt der Fremdenverkehr in den Küstengebieten. Zu den wichtigsten Städten gehören Triest, Koper, Pula, Opatija, Rovinj, Porec und Umag. Im Altertum lebten illyrische Stämme auf Istrien, das von den Römern 177 erobert wurde. 539 fiel das Gebiet an das Oströmische Reich und stand nominell bis 752 unter byzantinischer Herrschaft. Ab 788 kam es an das Fränkische Reich und fiel 952 an das Herzogtum Bayern. Im Jahr 976 wurde Istrien dem Herzogtum Kärnten angegliedert. 1347 fiel der nordöstliche Teil an das Haus Habsburg, die südwestlichen Gebiete kamen 1420 unter Kontrolle Venedigs. Istrien wurde 1797 ein Kronland Österreichs. Zwischen 1809 und 1814 gehörte es zu Frankreich, geriet danach wieder unter österreichische Herrschaft und wurde nach dem 1. Weltkrieg Italien zugesprochen. Nach dem 2. Weltkrieg wurde der Freistaat Triest vom Norden Istriens abgetrennt, der Rest der Halbinsel wurde 1947 dem ehemaligen Jugoslawien zugeschlagen. Nach dem Zerfall Jugoslawiens wurde die Halbinsel 1991 zwischen den neu gegründeten Staaten Kroatien und Slowenien aufgeteilt.

Quelle: Auszüge aus http://de.wikipedia.org/wiki/Istrien


Der Weg nach Istrien

Die Fahrt von Deutschland nach Istrien per Auto war relativ unkritisch. Mit einem Zwischenstop in Österreich lässt es sich recht gemütlich fahren. Da wir mit zwei Autos gefahren sind und ein kleines Kind dabei war, sind mehrere Pausen obligatorisch und die Übernachtung zu empfehlen. Zumal der Ort Flachau bei Salzburg idyllisch und nicht weit abseits der Autobahn gelegen ist.

Am Morgen hat uns dann der wunderschöne Sonnenaufgang in den Österreichischen Bergen einen Super Start in den Tag beschert. Vor der Weiterfahrt gab es dann noch ein reichhaltiges Frühstück in der Frühstückspension.


Die Unterkunft

Die Ferienwohnung war mit einer Küche (Herd, Kühlschrank, Spüle) und einem geräumigen Aufenthaltsraum inkl. Couch und Sessel ausgestattet. Die Veranda eignete sich leider nicht für ein Frühstück im Freien, weil zu wenig Platz für alle Personen zur Verfügung stand. Die Wohnung verfügt über drei Zimmer sowie 1 Bad mit WC und Waschmaschine und ein weiteres WC mit Dusche. Außerdem sind zahlreiche Campingplätze im Umkreis sowie Europas größtes FKK Areal zu finden. Der Ort selber hat touristisch wenig Attraktionen, ist jedoch von seiner Lage her sehr interessant.

Vrsar

Vrsar ist ein zauberhaftes kleines Dorf mit zahlreichen Restaurants, Eisdielen und einem schönen großen Hafen. In der näheren Umgebung finden sich zahlreiche Bademöglichkeiten. Der Hauptstrand war von unserer Ferienwohnung ca. 1.5 km entfernt und durchaus gut zu Fuß zu erreichen. Wer jedoch umfangreiches Gepäck für einen ganztägigen Strandaufenthalt mitnehmen möchte, für den empfiehlt sich die Anfahrt mit dem Auto. Geringe Parkmöglichkeiten sind vorhanden.

Sehr zu empfehlen ist die Pizzeria La Rosa. Dort kann man hervorragend sowohl einheimische als auch italienische Gerichte speisen. Eine freundliche und familiäre Atmosphäre lassen einen dort gemütliche Abende verbringen.

Vrsar verfügt über einen recht großen Hafen mit zahlreichen Anlegeplätzen für Yachten und Sportsegler. An den Stränden ist das Wasser klar und ruhig. Allerdings sind alle Strände ausschließlich Kieselsteinstrände.


Ausflüge

Istrien bietet zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten. Als schönstes Ausflugsziel halte ich Porec. Diese Stadt verfügt über eine sehr schöne Altstadt, welche man bequem zu Fuß erkunden kann. Pula ist von seiner Historie und Architektur her sehr interessant, da die Römer diese Provinzhauptstadt doch sehr geprägt haben. Umag und Novigrad halte ich als Ausflugsziel für nicht lohnenswert. Rovinj haben wir per Schiffsausflug in den Limski Fjord besucht. Die Stadt hat leider auch nicht all zu viel zu bieten, die Eisdielen sind überhaupt nicht zu empfehlen. Die Stadt ist Ausflugsziel für zahlreiche Touristen und deswegen von den einheimischen Geschäften, Restaurants und Eisdielen entsprechend preislich überzogen.

Limski Fjord und Rovinj

Rovinj (italien. Rovigno) ist eine Stadt in Kroatien an der Westküste der Halbinsel Istrien. Sie hat 13.000 Einwohner, davon ca. 15% Angehörige der italienischen Minderheit. Geschichtlich wurde Rovinj erstmals im 5. Jahrhundert als Castrum Rubini erwähnt und war erst Teil von Byzanz, bevor es zunächst von Langobarden, dann von Franken beherrscht wurde. Ab 1283 zu Venedig gehörend, erlebte Rovinj eine kurze Blütezeit und war dann Teil Habsburgs. Nach dem Zusammenbruch Österreich-Ungarns fiel Rovinj mit Istrien erst an Italien und 1947 an Jugoslawien und wurde 1990 Teil Kroatiens.

Porec

Porec (italien. Parenzo) ist eine Stadt in Kroatien. Es ist neben Rovinj und dem urbanen Zentrum Pula die bedeutendste Küstenstadt an der Westküste der Halbinsel Istrien und hat 17.460 Einwohner (Stand 2001).

Pula

Pula (italienisch Pola) ist mit 58.594 Einwohnern (Volkszählung von 2001) die größte Stadt der Halbinsel Istrien im Nordwesten Kroatiens. Sie liegt nahe der Südspitze der Halbinsel. Pula kann auf eine rund 3.000-jährige Geschichte zurückblicken. Eine der Hauptsehenswürdigkeiten in der Stadt ist das Amphitheater, welches unter Kaiser Augustus erbaut wurde. Es hat eine Größe von 133x105 m und ist damit eines der größten von den Römern erbauten. Die in großen Teilen bis zur ursprünglichen Höhe erhaltene Fassade ist nach neuerer Ansicht ebenfalls augusteisch.

Umag

Novigrad


 Links rund um Istrien

 


Quellenangabe

Dieser Artikel enthält Auszüge aus dem Artikel Istrien aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren dieser Texte verfügbar.