Diese Website benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Piwik verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server meines Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; ich weise Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Kroatien

Halbinsel Istrien 2002

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 IstrienUrlaubsreise Vrsar, Istrien

07.09.2002 - 30.09.2002

Familienurlaub in einer Ferienwohnung in Vrsar auf der Halbinsel Istrien. Anreise mit dem Auto über Flachau / Österreich. Ausflüge zum Limski Fjord, nach Rovinj, Porec, Pula, Umag und Novigrad.

Unterkunft: Ferienwohnung, gebucht über http://www.holiday-home.org/, Lage: Westküste von Istrien, zwischen Pula (im Süden) und Porec (im Norden) am nördlichen Ufer des Limski Fjord

Wissenswertes

Istrien (kroatisch/slowenisch Istra, italienisch Istria, lat. Histria) ist mit einer Fläche von 3.476 km² die größte Halbinsel an der nördlichen Adria zwischen dem Golf von Triest und der Kvarner-Bucht vor Rijeka.

Die Bezeichnung Istrien geht auf den Namen der Histri, eines Stammes der Illyrer, zurück, die in dieser Region in der Antike lebten.

Die Bevölkerung Istriens besteht im kroatischen Teil der Halbinsel mehrheitlich aus Kroaten und im slowenischen Teil aus Slowenen. Besonders im Gebiet längs der Westküste gibt es eine größere italienische Minderheit. Im Gebirgsland des nordöstlichen Istrien wird in einigen Ortschaften auch das Istrorumänische gesprochen (deren Sprecher auf kroatisch als Istrorumänen, Ćiribirci oder Ćići bezeichnet werden). Die Bevölkerung konzentriert sich in den Küstengebieten, während das Landesinnere nur dünn besiedelt ist. Die größte Stadt Istriens ist Pula und die kleinste Stadt ist Hum. Hum gilt offiziell als kleinste Stadt der Welt. Istrien ist offiziell bilingual slowenisch/italienisch in Slowenien und kroatisch/italienisch in Kroatien, im italienischen Teil jedoch ausschließlich italienisch.

Geschichte

Istrien, auch Istrische Halbinsel, bergige Halbinsel in Südeuropa. Der überwiegende Teil gehört zu Kroatien; lediglich ein schmaler Streifen im Norden ist Teil des Staatsgebietes von Slowenien. Die Halbinsel erstreckt sich ins Adriatische Meer zwischen dem Golf von Triest und der Kvarner Bucht. Istrien hat eine Fläche von 3 885 Quadratkilometern, ist dicht bewaldet und wird überwiegend landwirtschaftlich genutzt. Wichtigste Anbauprodukte sind Getreide, Obst, Weintrauben und Oliven. Fischerei, Holzwirtschaft und Weinproduktion sind die größten Gewerbezweige. Eine große wirtschaftliche Rolle spielt der Fremdenverkehr in den Küstengebieten. Zu den wichtigsten Städten gehören Triest, Koper, Pula, Opatija, Rovinj, Porec und Umag. Im Altertum lebten illyrische Stämme auf Istrien, das von den Römern 177 erobert wurde. 539 fiel das Gebiet an das Oströmische Reich und stand nominell bis 752 unter byzantinischer Herrschaft. Ab 788 kam es an das Fränkische Reich und fiel 952 an das Herzogtum Bayern. Im Jahr 976 wurde Istrien dem Herzogtum Kärnten angegliedert. 1347 fiel der nordöstliche Teil an das Haus Habsburg, die südwestlichen Gebiete kamen 1420 unter Kontrolle Venedigs. Istrien wurde 1797 ein Kronland Österreichs. Zwischen 1809 und 1814 gehörte es zu Frankreich, geriet danach wieder unter österreichische Herrschaft und wurde nach dem 1. Weltkrieg Italien zugesprochen. Nach dem 2. Weltkrieg wurde der Freistaat Triest vom Norden Istriens abgetrennt, der Rest der Halbinsel wurde 1947 dem ehemaligen Jugoslawien zugeschlagen. Nach dem Zerfall Jugoslawiens wurde die Halbinsel 1991 zwischen den neu gegründeten Staaten Kroatien und Slowenien aufgeteilt.

Quelle: Auszüge aus http://de.wikipedia.org/wiki/Istrien

Zusätzliche Informationen