Diese Website benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Piwik verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server meines Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; ich weise Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Landesinformationen

Irland Informationen

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Unterkunft & Verpflegung

Bei meinen ersten Reisen habe ich bereits im Reisebüro in Deutschland Gutscheine (Voucher) für die B&B Unterkünfte gebucht. Es hat sich aber heraus gestellt, dass es preisgünstiger ist, vor Ort zu bezahlen. Das Internet bietet mit dem Angebot von Board Failté eine ausgezeichnete Datenbank mit B&B Unterkünften. Es ist kein Problem vor Ort in Irland zu reservieren. Nahezu in jedem kleinen Dorf finden sich mindestens zwei B&B Unterkünfte. Sollte eine Unterkunft ausgebucht sein, sind die Inhaber immer bemüht, Ersatz zu finden. 

Bei den B&B Unterkünften ist ein Frühstück inklusive. Das ausgiebige typische Irish Breakfast ist äußerst reichhaltig und hält lange an. Gegen Mittag (oder später) kann man sich im Supermarkt oder an Sandwich Bars ein Sandwich oder 'Roll' (Baguette) holen. Es gehört zu den Dienstleistungen der meisten Supermärkte, dass diese Rolls oder Sandwichs frisch an der Theke nach Ihren Wünschen zubereitet werden. Wer Nachmittags gerne Kaffee oder Tee und etwas Süßes zu sich nehmen möchte, ist in den Coffee- oder Teashops gut aufgehoben. Am Abend kann man preisgünstig und gut in den Pubs speisen. 

Das Frühstück besteht in der Regel aus folgenden Gerichten: gebratener Speck, Würste, gegrillte oder gebratene Tomaten, Pilze, Eier und in Fett oder Öl gebratenes Brot. Mittlerweile ziehen viele Menschen allerdings ein leichtes Frühstück vor. 

Traditionelle irische Gerichte, zu denen z. B. Eintöpfe mit Kartoffeln und Gemüse gehören, sind einfach und herzhaft. Die irischen Brotsorten wie etwa SodassBread und Brack, ein dunkler Laib mit Trockenfrüchten, sind sehr sättigend. An der Küste und an den Seen und Flüssen gibt es ein reichhaltiges Fischangebot. Irland ist berühmt für sein dunkles Bier (Stout) und seinen Whiskey, einen unverschnittenen Branntwein aus Gerste, Weizen und Hafer. In Pubs (Public Houses) und Cafés werden kleine Imbisse und normale Gerichte serviert. 

In der Regel werden in Irland drei Mahlzeiten am Tag eingenommen. Das Mittagessen bezeichnet man als Lunch und das Abendessen als Dinner (weniger formell: Supper) – in manchen Gegenden auf dem Land heißt das Mittagessen aber auch Dinner und das frühe Abendessen Tea. Nachmittags trinkt man Tee und reicht dazu Kekse (Scones) und Kuchen. 

Eine Übersicht der von mir besuchten B&B Unterkünfte gibt es hier. Weitere findet Ihr z.Bsp. auch unter

B&B Ireland

Zusätzliche Informationen