Diese Website benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Piwik verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server meines Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; ich weise Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Irland

Tour Sommer 2000 (Monaghan, Donegal, Louth)

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

IrlandUrlaubsreise

06.2000

Endlich, nach dem letzten Kurzbesuch 1999 in Dublin wieder einmal auf die grüne Insel zum erholen. Acht Tage sind bei weitem nicht genug, aber in der Abgeschiedenheit Inishowen's sind ein paar Tage Erholung wie mehrere Wochen.

Diesmal habe ich direkt über die Fluggesellschaft Aer Lingus gebucht. Ein Anruf in Frankfurt und der Flug inkl. Mietwagen waren gebucht. Die freundlichen, deutschsprachigen Mitarbeiter haben die Reiseunterlagen auch sehr schnell per Post zu mir nach Hause gesendet.

Die Reiseziele waren: Monaghan, Inishowen und Drogheda.


Monaghan

Wie bereits 1998, bin ich direkt vom Flughafen Dublin mit dem Mietwagen nach Monaghan gefahren, für den ersten Zwischenstop. Die Unterkunft war mir bekannt und habe daher bereits von Deutschland aus telefonisch gebucht.

Von Monaghan kann man einen Ausflug in das benachbarte Armagh in Nordirland machen. Neben einem Museum und dem Planetarium kann man auch einen sehr schönen Bummel durch die Einkaufsstrassen machen.

Der Checkpoint am Grenzübergang zwischen der Republik Irland und Nordirland ist nicht mehr aktiv, so dass bei der Grenzüberfahrt keinerlei Probleme bestehen.


Inishowen Peninsula

Einen großen Teil des Urlaubs habe ich wieder in Kinnagoe Bay House verbracht. Es ist schön, wenn sich die Eigentümer noch an einen erinnern und man sich dort unterhalten kann.

Die folgenden Bilder von den unheimlich schönen Landschaften Inishowens sollen für sich sprechen ...

An jedem Abend ging es zu McGrory's of Culdaff ins ca. 10 Meilen entfernte Culdaff um dort Guinness und Whiskey zu genießen. Außerdem kann man dort hervorragend Essen. McGrory's bietet neben dem kostengünstigen Pub Food (nur bis 1930h) auch im Restaurant essen. Dort ist es zwar geringfügig teurer, aber die Qualität und das Ambiente ist ausgezeichnet.

Mittlerweile verfügt McGrory's auch über ein Internet Terminal (Preis 1 IEP / 10 Minuten).


Drogheda

Auf dem Rückweg Richtung Dublin habe ich einen Zwischenstop erneut in Monaghan gemacht, um anschließend die letzten zwei Nächte in Droghedasszu verbringen. Von dort aus kann man hervorragend das Boyne-Valley, auch genannt das "Tal der Könige" erkunden, welches viele historische Stätten besitzt. So z.B. die Steinkammergräber von Newgrange, Knowth und Dowth, als auch die Hills of Tara (Sitz der frühen irischen Könige) oder die Stelle des "Battle of the Boyne" an deren Stelle die Iren die Schlacht gegen Wilhelm von Oranien verloren haben und 1690 die protestantische Machtausübung auf Irland begonnen hat.