Diese Website benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Piwik verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server meines Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; ich weise Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Irland

Irland Informationen

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Mobile Internetnutzung

Die Nutzung des mobilen Internet stellt in Irland kein Problem dar. Mit Ausnahme von wenigen abgelegenen Landstrichen ist die Mobilfunkversorgung und somit das mobile Internet kein Problem. In den Ballungsgebieten bzw. größeren Städten hat man UMTS/HSDPA, im Normalfall jedoch meistens EDGE bzw. GPRS. 

Das Roaming, zumindest mit T-Mobile (andere Deutsche Netze sind von mir nicht getestet worden, sollten jedoch auch funktionieren) funktioniert problemlos. Wer allerdings mit der SIM Karte seines deutschen Anbieters das dortige Datennetz nutzt, sollte sich bewusst sein, dass die Rechnung sehr hoch ausfallen kann. Hier sollte man unbedingt vor Abreise prüfen, welche Kosten im Ausland für die Internetnutzung mit dem Handy bzw. mobilen PC anfallen. GGf. gibt es Zusatzoptionen oder günstigere Tarife des Anbieters. 

Für die gelegentliche Nutzung (kurzer Abruf von z.B. Wetterinformationen oder evtl. auch Übersicht der e-mails) kann die Nutzung der deutschen SIM Karte in Ordnung sein. Für umfangreichere Nutzung (Websurfen, E-Mail Verkehr, E-Banking oder anderes) gibt es Alternativen. 

  • Vodafone Deutschland bietet die sogenannten WebSessions an. Hier fallen derzeit für die Nutzung im Ausland 14,95 (Stand 30.07.09) €14,95 für 24-Stunden an. Angeblich unabhängig vom Datenvolumen, jedoch durfte ich die Erfahrung machen, dass nach einem größeren Download Vodafone bereits nach 20 Minuten gemeldet hat, das Datenvolumen wäre aufgebraucht. Die Abrechnung erfolgt über die Mobilfunkrechnung oder Kreditkarte. Nach Verbindungsaufbau erhält man im Browser eine vorgeschaltete Seite zur Anmeldung.
    Weitere Informationen zu Vodafone Websessions findet Ihr hier.
    APN-Einstellung: event.vodafone.de
    Benutzername / Passwort: <leer>
  • O2 Irland bietet verschiedene "prepaid broadband plans" an. So kann man für €19,99 5 GB im Monat nutzen oder für €3,99 am Tag 500 MB nutzen. (Stand 15.05.2011). Die Abrechnung erfolgt ausschließlich über das Guthaben. Das Guthaben lässt sich über Gutscheine oder nach Anmeldung im Internet jederzeit aufladen. Diese Gutscheine erhält man in den meisten Supermärkten oder natürlich bei den O2 Händlern. Die Aufladung erfolgt telefonisch über die Kurzwahl 1741. Abfrage des Guthabenstands über *100# und Wähltaste am Handy.
    Weitere Informationen zur Nutzung von O2 Irland prepaid Datendiensten hier.
    APN-Einstellung: pp.internet
    Benutzername / Passwort: gprs / gprs
  • WLAN Hotspots sind mittlerweile auch auf der Insel sehr beliebt und verbreitet. So findet man in vielen Restaurants, Cafés und Hotels, meist kostenpflichtige, WLAN Hotspots. Wenn man ein B&B gebucht hat, lohnt es sich nachzufragen, ob man das Internet über das dortige WLAN nutzen darf. Meist erhält man bereitwillig den entsprechend benötigten WLAN Schlüssel für die Verbindungsherstellung.

 Weitere Informationen zum Thema "Sparen beim mobilen Internet im Ausland" gibt es bei Teltarif.de.

Kürzlich bin ich auf diese sehr interessante Website gestoßen, welche sicherlich aktuellere Informationen zu den Irischen Anbietern bietet.

Zusätzliche Informationen