Diese Website benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Piwik verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server meines Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; ich weise Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Irland

Irland Informationen

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Allgemeines

Flag of Ireland

In der Flagge steht der grüne Streifen sowohl für das Land als auch für den katholischen Teil der Bevölkerung, der organgefarbene für den protestantischen Teil der Bevölkerung und der weiße Streifen symbolisiert den zwischen ihnen anzu­strebenden Frieden. 

Coat of arms of IrelandDas irische Wappen zeigt auf blauem Grund eine goldene Harfe. Als deren Vorbild dient die im Nationalmuseum in Dublin aufbewahrte Brian-Boru-Harfe. Die Harfe, jahrhundertealtes irisches Nationalsymbol, bildet seit der Zeit König Heinrichs VIII. von England das irische Wappenzeichen. 

So existiert der "Smaragd im Atlantik" im Bewußtsein der meisten Menschen. Doch Irland ist nicht nur grün. Nein - Irland ist bunt. Die Vielfalt der Lichtverhältnisse, die durch den Wechsel von wolkenverhangenem Sturmhimmel bis zum glitzernden, alles belebenden Sonnenschein entsteht, wird nicht nur Fotografen faszinieren. Dieses Licht zieht alle in seinen Bann. Doch nicht nur die beeindruckende Landschaft und die Lichtspiele am Himmel machen Irland so liebenswert. 

Diese kleine Insel, die etwa doppelt so groß ist wie die Schweiz, dabei aber gerade mal 4 Mio. Einwohner aufweist, hat allerhand zu bieten. Ozeanischer Einfluss vom Atlantik und der wärmende Golfstrom bestimmen das Klima und geben dieser kleinen Welt ihre vielen Gesichter und diese unglaubliche Vielfalt an Natur. Von subtropischer Vegetation an der milden, lieblichen Südküste über sattgrüne Wiesen, Moore und Heidelandschaften im grünen Connemara bis hin zu zerklüfteten Klippen­landschaften im Nordwesten der Insel - man findet einfach alles. Es ist so einfach sich in diesem Land wohl zu fühlen, die Zeit zu vergessen, das Gefühl haben, zu Hause zu sein. Warmherzigkeit und innere Ruhe strahlen diese Menschen aus und das satte Grün dieser Insellandschaft ist eine Wohltat für Augen und Seele. Keine europäische Insel liegt so ungünstig und einsam wie Irland, sie scheint wie abgebrochen vom Westrand Europas und fristet ihr Dasein inmitten des atlantischen Ozeans. 

Vielleicht ist das der Grund, warum die Zeit in Irland langsamer zu laufen scheint, die Menschen mehr Zeit für sich und andere haben und Geselligkeit sehr groß geschrieben wird. 

Céad míle fáilte - Herzlich Willkommen in Irland 

Nun, Irland ist für viele ein Land, welches kalt, regnerisch, sumpfig, Guinness und grün ist. Im Prinzip ist das richtig. Aber obwohl es neblig, regnerisch, grau und kalt ist, ist es immer noch schön. In diesem Fall jedoch sorgt das Wetter für eine spezielle Atmosphäre. Ist das ein schönes Wort? 

Es passt auf vieles in Irland: die Landschaft, die Pubs, ... Natürlich gibt es genügend Sonne. Aber da das Wetter sich sehr schnell ändert, kann jede Art von Wetter passieren, jedem, immer, überall. Egal, seien Sie vorbereitet, oder Sie verpassen einen wunderschönen Schauer, weil Sie einen Ort zum Unterstellen suchen. Schöne Gegenden... ja, da gibt's ein paar. Es gibt Berge, Küsten, Seen, Klippen, Sümpfe, prähistorische Orte (nein, Stonehenge liegt in England) und ein paar nette Dörfer und Städte. Man kann Golf spielen, Fahrrad fahren oder zu Pferd reisen, Drachen steigen lassen, einfach wandern oder Bier trinken. Irisches Bier ist großartig. Man kann sich mit sehr freundlichen, hilfsbereiten und netten Leuten unterhalten. Man kann den Duft der See atmen, oder von Kühen, Schafen, Pferden und Fischen. Und Sie können den Geruch und den Stress vergessen, den Sie vielleicht haben, wo immer Sie leben. Irische Musik genießen, die Atmosphäre genießen.

Zusätzliche Informationen