Diese Website benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Piwik verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server meines Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; ich weise Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Irland

Tour Sommer 2009 (Dublin, Offaly, Westmeath, Galway, Clare, Tipperary, Kilkenny, Wexford)

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Co. Wexford

Wexford (irisch: Contae Loch Garman) ist eine Grafschaft (county) im Südosten der Republik Irland und liegt in der Provinz Leinster. Der Name der Grafschaft stammt von deren gleichnamiger Hauptstadt Wexford, die von Wikingern gegründet und Waesfjord (Altnordische Sprache für Einfahrt zum Watt) genannt wurde.

Im Süden und Osten liegt die Küste der Irischen See, im Westen bildet der River Barrow die Westgrenze der Grafschaft. Weitere große Flüsse der Grafschaft sind Bann und Slaney. Im Westen liegen die Blackstairs Mountains, im Norden die Croghan Mountains. Der höchste Berg der Grafschaft ist der Mount Leinster mit einer Höhe von 795 Metern.

Wexford besteht überwiegend aus tief liegendem, fruchtbaren Land, weshalb die Landwirtschaft auch den größten Wirtschaftsfaktor darstellt.

1169 landeten die Anglonormannen in Irland und eroberten in der Folge dieses Gebiet. Im 12. Jahrhundert wurde die Grafschaft gegründet. Wexford, speziell die Baronien von Bargy und Forth waren im Mittelalter die mit am stärksten von englischen Siedlern bewohnten Regionen Irlands. Yola, ein alter englischer Dialekt, wurde bis zum 19. Jahrhundert nur in Wexford gesprochen. Lediglich der nördliche Teil der Grafschaft erhielt in dieser Zeit seinen gälisch-irischen Charakter.

Während der 1640er-Jahre leistete Wexford große Unterstützung für die Konföderation Irland. Eine Flotte von konföderierten Kaperschiffen war im Hafen von Wexford stationiert. Während der darauffolgenden Rückeroberung Irlands durch Oliver Cromwell wurde die Stadt erobert, geplündert und zum größten Teil niedergebrannt.

Während der irischen Rebellion von 1798 fanden in der Grafschaft Wexford diverse Gefechte statt, insbesondere die Schlacht am Vinegar Hill sowie die Schlacht von New Ross (1798) – das traditionelle Lied Boolavogue handelt vom Aufstand in Wexford.

In der 1970er-Jahren geriet Carnsore Point in Wexford in die Schlagzeilen, als dort ein Kernkraftwerk gebaut werden sollte. Mittlerweile befinden sich auf diesem Gebiet 14 Windkraftanlagen.

An einigen Stränden in Wexford wurde die Eröffnungsszene des Films Der Soldat James Ryan gedreht.

B&B Unterkunft bei The Gallops B & B

Vom Inhaber des B&B habe ich einen tollen Tipp für ein hervorragendes Seafood Restaurant bekommen: The Lobster Pot Pub & Restaurant soll ein echter Geheimtip sein und ist bereits von einigen Gourmetführern ausgezeichnet. Nicht leicht zu erreichen, aber ich habe eine gute Beschreibung vom B&B Inhaber bekommen. Das Restaurant ist ca. 20 Minuten vom B&B entfernt. Der Weg lohnt sich! Ambiente und Essen sind vorzüglich. Bedient wurde ich übrigens von einem Deutschen Kellner, der dort seine Weiterbildung machte. Aber: Unbedingt reservieren. Das Lokal ist klein und von Einheimischen sehr gefragt.

Zusätzliche Informationen