Diese Website benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Piwik verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server meines Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; ich weise Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Großbritannien

London 2006 - Tag 3- Abreise und letzte Eindrücke

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Tag 3- Abreise und letzte Eindrücke

Unser Flieger gen Heimat ging erst um 20:15h, so dass wir fast den ganzen Tag noch nutzen konnten. Als wir um 09:30h aus dem Hotel ausgecheckt hatten, fuhren wir mit dem Taxi zur Victoria Station um dort unsere Koffer den Tag über abzugeben. Das Taxi, das uns bringen sollte, war vom Hotel bestellt und kostete mehr als ein normales Taxi. Hier also aufpassen und bei Taxis die keinen Zähler haben, vorher Preis erfragen bzw. aushandeln!

Nach der Kofferaufgabe, liefen wir in Richtung Westminster Abbey, Big Ben und London Eye. Zu Fuß sind es ca. 15 min. Wir wollten uns an diesem herrlichen Tag wenigstens noch abschließend einen London Eye Flug genehmigen und wider erwartend war die Warteschlange an der Kasse nicht so lang. Binnen 10min hatten wir unsere Tickets und der Höhenflug konnte beginnen. Mit einer Höhe von 135m ist das British Airways London Eye das größte Aussichtsriesenrad der Welt. An einem klaren Tag kann man eine wundervolle Aussicht genießen (bis zu 40km). Das London Eye wurde im Jahr 2000 zur Feier der Jahrtausendwende errichtet. Es steht im Herzen Londons, direkt am Ufer der Themse gegenüber von Big Ben. Der angenehme "Flug" in einer der 32 High-Tech-Glaskabinen dauert ca. 30 Minuten und bietet einen atemberaubenden Blick auf Londons Sehenswürdigkeiten, wie z.B. das Parlamentsgebäude, den Buckingham-Palast und St. Paul's Cathedral. Pünktlich um 11:50h war der Flug zu Ende und wir konnten zum Big Ben hinüber laufen um den Mittag Schlag zu hören. Schöner Klang, aber man erwartet einen lauteren Gongschlag. Jetzt war ein langer Fußmarsch in Richtung Oxford und Regent Street vorgesehen.

Nach ca. 30 min. waren wir in der Oxford Street angekommen und mussten unsere Geldbeutel festhalten, denn hier kann man Shoppen ohne Ende! Ein Einkaufsladen und Lädchen neben dem anderen. Unser letztes London Essen sollte Fish & Chips sein, hier fanden wir in einer Seitenstrasse ein uriges Pub namens "Woodstock".

Der Tag war leider auch wieder viel zu schnell vorbeigegangen. Ein Old-Englisch Taxi brachte uns zur Victoria Station zurück, wo wir unsere Koffer wieder abholten und zu der Bus Haltestelle Terravision gingen. Hier hatten die 3 Tage in dieser wunderschönen Stadt begonnen, hier endeten sie auch wieder.

Um 16:30h fuhr der Bus pünktlich in Richtung Stansted und sollte dort um 17:45h ankommen. Leider war auf dem Weg nach Stansted auf der Autobahn ein Unfall, so dass diese gesperrt war und wir komplett außen herum fahren mussten. Diese Umfahrung brachte eine Verspätung von 1,5 Std mit sich, so dass wir eine Punktlandung zum einchecken hinlegten. Allerdings hatte unser Flieger auch eine halbe Stunde Verspätung und es war nicht mehr ganz so schlimm. Unser Tip an dieser Stelle: Bei Bustransfer lieber mehr Zeit einkalkulieren oder auf Nummer sicher gehen und zumindest für die Rückfahrt aus London zum Flughafen den Stansted Express benutzen.

Fazit: London muss man erlebt haben! Viel Geld mitnehmen! Es ist für alles und jeden etwas dabei! Allerdings, Umsichtig sein bei Restaurantbesuchen, nicht immer alles mit dem Bus oder der Tube erkunden, sondern auch mal zu Fuß gehen und Sehenswürdigkeiten nie am Wochenende oder Bankholidays ansehen - sehr lange Warteschlangen!

Zusätzliche Informationen