Diese Website benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Piwik verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server meines Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; ich weise Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

China

Hongkong und Macao 2008 - Anreise

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Tag 1 / Anreise

Unterkunft: Harbour Plaza N.P.
Lage:
Hongkong Island
Flug mit: Cathay Pacific
Reisepaket gebucht über:
Cathay Pacific

Auch bei Tchibo Reisen (Berge & Meer) war der Zug-zum-Flug wieder inklusive. Der Flug von Frankfurt/M. nach Hongkong dauerte ca. 11 Stunden. Der Transfer vom Flughafen Hongkong zum Hotel erfolgte mit dem Bus.

Nach Ankunft und Einweisung durch die deutschsprachige Reiseleitung hatte man am ersten Tag noch Zeit zur eigenen Verwendung. Die angebotenen Ausflüge und Veranstaltungen wurden ohnehin nur von den wenigsten genutzt.

Wir haben die Zeit genutzt, um im nahegelegenen Einkaufszentrum Cityplaza zu bummeln. Der Transfer erfolgte mit dem Hoteleigenen Shuttlebus. Wir waren kurz nach dem chinesischen Neujahrsfest in Hongkong. Überall konnte man noch die Symbole, Schmuck und teilweise Feierlichkeiten sehen. So waren noch sehr viele Mandarinenbäumchen zu sehen, oder im Cityplaza der Drache unterwegs, der die Läden segnen und Glück und Erfolg für das kommende Jahr bescheren soll.

Am Abend sind wir dann in den Stadtteil Causeway Bay, Hongkong Island, mit dem Taxi gefahren. Dort haben wir uns das bunte Treiben in den Geschäften und Gassen angeschaut. Luxusgeschäfte und einfache Wohnungen liegen dort sehr nah beieinander.

Die Märkte mit den, für uns Europäern ungewöhnlichen, Angeboten von See- und Landgetier (und wohl auch Insekten), sollte man unbedingt gesehen haben. Wir kannten dies ja bereits von unserem Beijing und Shanghai Besuch im vergangen Jahr.

Zusätzliche Informationen