Diese Website benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Piwik verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server meines Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; ich weise Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Tips & Tricks

Outlook System Ordner umbenennen

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Als Nutzer eines iPhone und eines Hosted Exchange Accounts fiel mir auf, dass ich zwar unerwünschte Werbemails (Junk E-Mails) sowohl auf dem iPhone (iOS 8.2) als auch im Outlook auf dem Exchange Server jeweils als Junk kennzeichnen kann, die Mails aber jeweils in unterschiedlichen Ordnern landen. So legt zum Beispiel iOS einen Ordner 'Junk' an, während Outlook 2010 oder 2013 den Systemordner 'Junk-E-Mail' verwendet.

Wahrscheinlich geht es auch anderen Benutzern so, jedenfalls fand ich das dann doch auf Dauer etwas störend und machte mich auf die Suche, ob es eine Lösung gibt. Die Ursache für das Problem ist scheinbar in iOS zu suchen und liegt daran, dass iOS von einem Systemordner mit dem Namen 'Junk E-Mail' statt 'Junk-E-Mail' ausgeht. Leider gibt es von Haus aus keine Möglichkeit in Outlook, diesen Systemordner umzubenennen. Aber es gibt ein Open-Source Tool hierfür: MFCMAPI

Auf der Seite von 'how-to-outlook.com' ist dann im Abschnitt 'Manually renaming the folders via MFCMAPI' beschrieben, wie hier vorzugehen ist. Seitdem versteht sich mein iPhone und mein Hosted Exchange hervorragend mit dem gleichen 'Junk E-Mail' Ordner (unter deutschem iOS wird dieser als 'Werbung' angezeigt).