Diese Website benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Piwik verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server meines Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; ich weise Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Heise News

Nachrichten nicht nur aus der Welt der Computer
  1. Früher war alles kürzer: Die Wartezeit in der Telekom-Hotline und die Länge der Computerprogramme. Eine beliebte Disziplin war, Basic-Programm in einer Zeile unterzubringen. Die Kunst wird immer noch gepflegt.
  2. Der britische Internet-"Grocer" Ocado nutzt einen Hilfsroboter, um Mitarbeiter im Lager zu unterstützen.
  3. Beim Thema Cloud fürchten die meisten Nutzer den Verlust ihrer Daten. Doch für Administratoren wie Anatoli Kreyman geht es um nicht weniger als ihren Arbeitsplatz.
  4. Braucht es ein Gesetz wie in Deutschland, um das Problem von Hasskommentaren im Internet in den Griff zu bekommen? Die jüngsten Zahlen der EU-Kommission scheinen auf diese Frage eine klare Antwort zu geben.
  5. Der erste Pulverdampf hat sich verzogen: c't 3/2018 fasst die wichtigsten Informationen zu den schweren Sicherheitslücken aktueller Prozessoren zusammen, liefert Messergebnisse und bringt Praxistipps.
  6. Ein Unbekannter warnt vor angeblich kommenden Prozessor-Sicherheitslücken namens Skyfall und Solace. Vieles deutet auf einen Witz oder Manipulationsversuch hin.
  7. In Deutschland läuft noch die Regierungsbildung. Doch Berlin und Paris arbeiten im Finanzbereich schon an neuen Vorschlägen. Davon sollen auch die Bürger etwas haben.
  8. Wer seinen Internet- oder Kabelfernsehanschluss kündigt, weil er umzieht, darf das erst nach dem Umzug – und nicht vorher. Das geht aus einem aktuellen Urteil des Oberlandesgerichts München hervor.
  9. Viele Nutzer wollen ihre alte Batterie im Moment von Apple für nur 29 Euro ersetzen lassen, um ihr iPhone wieder zu beschleunigen, allerdings bemängelt der Hersteller mitunter Vorschäden am Gerät – und will dann mehrere hundert Euro für die Akkutausch.
  10. Auch das abgelaufene Jahr landet auf der Liste der wärmsten seit mehr als 100 Jahren ganz oben. Zu diesem Ergebnis kommen die NASA und die US-Klimabehörde NOAA.
  11. Viele Apps fordern persönliche Daten vom Handy ein, um zu funktionieren. Das Xposed-Modul XprivacyLua will die Privatsphäre des Nutzers schützen, indem es den Anwendungen falsche Daten zuspielt.
  12. Damit Firmen im Messenger leichter Kontakte zu ihren Kunden halten können, stellt WhatsApp ihnen nun eine spezielle App zur Verfügung. "WhatsApp Business" soll unter anderem zeitsparendere Antworten ermöglichen.
  13. Samsung hat die Massenproduktion von 16-GBit-GDDR6-Grafikspeicher gestartet. Er soll hohe Transferraten für kommende High-End-Grafikkarten liefern.
  14. Die Kontrolle der Geheimdienste wird im Bundestag von einem Gremium vorgenommen, das normalerweise mit Abgeordneten aller Fraktionen besetzt ist. Doch die AfD bleibt vorerst außen vor.
  15. Auch die EU-Kommission hat dem Chiphersteller Qualcomm grünes Licht für die NXP-Übernahme gegeben. Damit hat der US-Konzern acht von neun benötigten Genehmigungen für den Deal zusammen.
  16. Nach dem 2014 verstorbenen deutschen Physiker Gerhard Neukum ist ein Krater auf dem Mars benannt worden. Neukum war unter anderem für die Entwicklung der Stereokamera an Bord der ESA-Mission Mars Express verantwortlich.
  17. Smarte Geräte daheim, im öffentlichen Raum und in der Industrie sollen leichter überwacht und aus der Ferne gewartet werden. Dafür bietet TeamViewer eine neue IoT-Software an.
  18. Damit Entwickler und Unternehmen verstärkt Machine Learning einsetzen können, die noch keine große Erfahrung damit haben, stellt Google Cloud das Angebot Cloud AutoML vor.
  19. Das Unternehmen App Annie zieht in seiner aktuellen Retrospektive eine Bilanz der Entwicklung des App-Markts in den vergangenen beiden Jahren. Weltweit haben sich die Umsätze in den App Stores demnach auf rund 86 Milliarden US-Dollar verdoppelt.
  20. Die Plattform für Deep Learning mit Kubernetes RiseML erreicht Version 1.0 und öffnet sich damit für die Öffentlichkeit. Entwickler sollen damit Deep-Learning-Experimente in einem Kubernetes-Cluster ausführen und verwalten können.

Zusätzliche Informationen