Diese Website benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Piwik verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server meines Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; ich weise Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Humor aus der Golfwelt

Der Frosch II

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Drei Damen waren Golfen, und eine von ihnen schlug ihren Ball in den Wald. Sie ging in den Wald, um ihn zu suchen und fand einen Frosch in einer Falle.

Der Frosch sagte zu ihr, "Wenn Du mich aus dieser Falle befreist, dann gewähre ich Dir drei Wünsche."

Die Frau befreite den Frosch, und er sagte, "Danke, aber ich vergass zu erwähnen, dass die Wünsche an eine Bedingung geknüpft sind - dass, was immer Du Dir wünscht, Dein Ehemann alles zehn Mal mehr oder besser bekommt."

Die Dame sagte, "das ist gut so."

Als ihren ersten Wunsch wünschte sie sich, die schönste Frau der Welt zu sein. Der Frosch warnte sie, "Führe Dir vor Augen, dass dieser Wunsch Deinen Ehemann zum ansehnlichsten Mann der Welt macht, einem Adonis, auf den alle Frauen nur so fliegen." Die Frau erwiderte, "das geht schon in Ordnung, wenn ich die schönste Frau bin, wird er nur Augen für mich haben." So, simsalabim - sie war die schönste Frau der Welt.

Als ihren zweiten Wunsch wünschte sie sich, die reichste Frau der Welt zu sein. Der Frosch sagte, "das wird Deinen Ehemann zum reichsten Mann in der Welt machen, und er wird zehn Mal reicher sein als Du." Die Frau sagte, "das geht schon in Ordnung, denn was mein ist, ist auch seins und was sein ist, ist auch meins..." So, Simsalabim - sie war die reichste Frau der Welt.

Dann fragte der Frosch nach ihrem dritten Wunsch, und sie antwortete, "Ich würde gerne eine leichte Herzattacke haben wollen."

Zusätzliche Informationen